Wer seine Wurzeln nicht kennt, kennt keinen Halt. (Stefan Zweig)

Genealogie der Familie Bemberg Version 4 fertig gestellt

Band 01 Titel 001Die neue Version der Genealogie der Familie Bemberg vom Bemberghof ist fertiggestellt und online. 
Die Version 4 der Genealogie Bemberg enthält die Forschungsergebnisse der Jahre 2022/2023.
Schwerpunkte der Arbeit in dieser Zeit waren
      1. die Klärung der Verbindung der bisherigen Aachener Linie (2) mit den Wurzeln der Familie
      2. die Zuordnung der bisherigen Aachener Linie 1, beginnend mit Caspar Bemberg, K VI/9 (*1790, +1841), zur Kölner Linie. Dies hat zur Folge, dass die bisherige Aachener Linie (2) als Aachener Linie geführt wird. Ebenso wird die bisherige Süddeutsche Linie, die mit Karl Leopold Bemberg, K VII/5 (*1815, +1865) begann, ebenfalls der Kölner Linie zugeordnet, um die Übersichtlichkeit des Gesamtbildes zu verbessern.
      3. die Klärung der Verbindung des amerikanischen Zweiges (Zweig Stumps Bemberg, US-amerikanischer Zweig) mit den Wurzeln der Familie
      4. die Vervollständigung der Personendaten der bereits vorhandenen Personen und die Aufnahme der neu gefundenen Vorfahren in die Genealogie.
      5. Aufteilung des Buches Genealogie Bemberg in mehrere Bände
Darüber hinaus wurde neben notwendigen grammatikalischen Änderungen/Ergänzungen, Rechtschreibkorrekturen und Fehlerbehebungen auch eine Änderung des Layouts bei der grafischen Darstellung der Stammbäume vorgenommen.
 
Für die Version 4 wurde das Buch aufgrund des inzwischen erreichten Umfangs in Bände aufgeteilt. Neben Band 1, der die Basisinformationen zum historischen und geographischen Umfeld des Bemberghofes und zu den Anfängen der Familie Bemberg enthält, wurde für jeden Familienzweig ein eigener Band erstellt. Dadurch wird es in Zukunft möglich sein, neue Informationen relativ einfach einzuarbeiten, ohne eine Neuauflage des gesamten Buches erstellen zu müssen. Dies dürfte auch denjenigen Lesern entgegenkommen, die sich vor allem für ihren eigenen Familienzweig interessieren. Um dennoch einen Gesamtüberblick zu ermöglichen, steht ein Gesamtinhaltsverzeichnis für alle Bände zur Verfügung.

Der Zauberfaden - eine Geschichte des Elberfelder Zweigs der Familie Bemberg

Logo der Prozess

Die Geschichte der Kunstseide - des "Zauberfadens" - und ihres großen Industriebetriebes, der J. P. Bemberg AG, die in kurzer Zeit zu internationaler Bedeutung aufstieg, schildert der Romancier Kasimir Edschmid in diesem spannungsgeladenen Industrie- und Familienroman.

Kasimir Edschmid schrieb den Roman 1949, nachdem ihn ein "angesehener bergischer Freund" in seinem Haus dazu angeregt hatte. Der Roman erschien erstmals 1953 im Kurt Desch Verlag.

 

Genealogie Bemberg v4 - Kapitel "französisch-argentinischer Zweig" ist fertig gestellt

Logo der Prozess

Die Geschichte des französisch-argentinischen Zweiges der Familie Bemberg ist eigentlich die Geschichte eines jungen Mannes, der sich auf die Reise in die "Neue Welt" machte, um Linderung und Heilung für seine Lungenkrankheit zu finden, und der dort sein Glück und eine neue Heimat fand. Und dort zeigte sich schon bald sein außerordentliches Geschick als Geschäftsmann. Heute würde man ihn als "habitual entrepreneur" bezeichnen, also als einen Mann, der ein untrügliches Gespür für immer wieder neue geschäftliche Chancen und Möglichkeiten hat und diese mit der enormen Willenskraft und dem Durchsetzungsvermögen umsetzt, das man Entrepreneurs nachsagt.

Otto Peter Friedrich Bemberg heiratete die junge Frau, Louisa Ocampo, die er auf seiner Reise nach Buenos Aires kennen und lieben gelernt hatte, und wurde zum Stammvater des französisch-argentinischen Zweiges der Familie Bemberg. Er ließ sich in ihrer Heimat Argentinien nieder, die auch sehr schnell seine Heimut wurde und legte dort mit seinem untrüglichen Geschäftssinn den Grundstein für ein Familienimperium, das in seiner Blütezeit zu Beginn des 20. Jahrhunderts zu den zehn größten der Welt zählte und bis heute Bestand hat. Seinen außergewöhnlichen Geschäftssinn vererbte er seinen Nachkommen, die auf der Basis des von ihm Geschaffenen das Familienimperium weiter ausbauen konnten. Eine märchenhafte Erfolgsgeschichte also.

Die Geschichte des französisch-argentinischen Zweigs ist aber auch die Geschichte einer Familie, die sich konsequent gegen faschistische Regime stellte und dafür einen hohen Blutzoll zahlen musste, als sie während des 2. Weltkrieges aktiv in der Résistance gegen die Nazis kämpften und die später einen erheblichen Teil ihres Vermögens verloren, als sie sich den Machenschaften des selbsternannten argentinischen "Revolutionärs" General Juan Péron und seiner Frau Evita widersetzten, die den faschistischen Regimen in Deutschland und Italien eng verbunden waren und aus einem einst reichen, geradezu vorbildlich modernen und gut entwickelten Land ein seit Jahrzehnten krisengeschütteltes Land machten, das durch Abwertung, Inflation und Umschuldung immer weiter zurückfällt. Otto Peter Friedrichs Sohn Otto Emanuel hat mit seinem Memorandum "EL PROCESO CONTRA MI FAMILIA" ein Musterbeispiel dafür geschrieben, wie totalitäre Regime letztlich auch sehr einflussreiche und wohlhabende Familien, die ihren Ideen kritisch gegenüberstanden, zum Schweigen brachten und bringen.

Der aktualisierte Entwurf der Genealogie Bemberg v4 einschließlich der Darstellung des französisch-argentinischen Zweigs der Familie Bemberg ist hier Buch "Genealogie der Familie Bemberg" (de-DE) v4 Draft zu finden. Die Übersetzung aus dem Spanischen des Memorandums von Otto. E. Bemberg finden sie hier Der "Fall Bemberg" (de-DE) in Deutsch und hier The "Bemberg case" (en-US) in Englisch.

Wie immer, sind  konstruktive Kommentare willkommen.

Halbzeit bei der Überarbeitung der Genealogie Bemberg v4 erreicht

Logo der ProzessNach nunmehr 6 Monaten Bearbeitungszeit ist die Halbzeit bei der Überarbeitung der Genealogie Bemberg v3 erreicht.

Die ersten 5 Kapitel der Genealogie Bemberg v4 sind im Entwurf fertig gestellt. Diese sind:

1. Einführung und Allgemeines
2. Hattinger Linie
3. Langenberger Linie
4. Elberfelder Linie
5. Langenberger Linie

Eingearbeitet sind weit über 100 Ergänzungen und Änderungen zu bereits vorhandenen und neue Personendaten.

Die bisherige Aachener Linie 2 konnte korrekt dem Kölner Zweig zugeordnet werden, nachdem der Nachweis der Vaterschaft des Caspar Heinrich Bemberg, K V/6 (* 1744 , + 1826.) in Form des Taufeintrags vom 22. September 1790 im Taufregister der katholischen Pfarrgemeinde St. Follian in Aachen gefunden wurde, in dem er als Vater des Casparus Bemberg, Sohn der Gertrudis Trömpeler (*1758, +1826), im Taufeintrag als „Illegetemius“ bezeichnet wird.

Gleiches gilt für den bisherigen "süddeutschen Zweig", d.h. die Nachkommen des Carl Leopold Bemberg (K VII/5), der als gelernter Uhrmacher von Köln nach Öhringen in Württemberg "auswanderte". Sein Sohn Karl Martin (K VIII/7), Schlossermeister, eröffnete Ende des 19. Jahrhunderts in Lauffen am Neckar eine mechanische Werkstätte. Er legte damit den „Grundstein“ für die Mitte des 20. Jahrhunderts gegründete Firma „bemberg AG & Co KGaA“ (Bemberg Saunabau).

Aktualisierung Stammbaumdaten Genealogie Bemberg

Logo der ProzessDer Sommer 2022 war nicht nur meteorologisch in Deutschland der heißeste seit beginn der Wetteraufzeichnungen, sondern auch für den weiteren Fortschritt der Genealogie der Familie Bemberg.

Durch einen intensiven Austausch mit dem US-amerikanischen Vetter und Familienforscher Rex Hemme konnte für die Angehörigen der verschiedenen Linien in den USA ein großes Maß an Klärung zur Abstammung herbeigeführt werden.

Es ist "mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit" davon auszugehen, dass alle US-amerikanischen Familien dem Zweig Stumps Bemberg zuzurechnen sind. Da diese neuen Erkenntnisse eine vollständige und somit zeitaufwendige Überarbeitung des Kapitels US-Linien der Genealogie Bemberg notwendig machen, stelle ich die aktualisierten Daten vorab unter "Publikationen" als "Genealogiereports" zur Verfügung . Der aktuelle Arbeitsstand ist darüber hinaus auf meiner Seite bei Geneanet zu finden.

Auf Anregung verschiedener Besucher dieser Internetseite sind die Genealogiereports zur besseren Lesbarkeit nunmehr als E-Books bereit gestellt. Auf Wunsch sende ich jedoch auch gerne die Reports als PDF-Files zu.

Darüber hinaus habe ich  aus meiner Handbibliothek verschiedene Bücher, die mir als Scans zu Verfügung stehen und die i.d.R. nur schwierig zu erhalten sind, ebenfalls als E-Books aufbereitet veröffentlicht. Sie sind zu finden unter "Dies und Das". Ich hoffe, sie können dem/der einen oder anderen Forscher/in bei seiner/ihrer Arbeit helfen.

Genealogie Bemberg englische Version Online

Logo der ProzessNach einigem Zögern meinerseits ist nun auch die englische Übersetzung des Buches die "Genealogie Familie Bemberg" in der Version 3.55 online gestellt.

Meine ersten Bedenken zur Veröffentlichung waren entstanden, da durch einen intensiven Austausch mit dem US-amerikanischen Vetter und Familienforscher Rex Hemme für die Angehörigen der verschiedenen Linien in den USA ein großes Maß an Klärung herbeigeführt werden konnte.  

Die Familie Hemme gehört zu den "nahen" Familien der Familie Bemberg. Aus diesem Grunde sind in seinem Stammbaum der Familie Hemme nahezu alle in den USA bekannten Namensträger Bemberg, die zu den Linien Langenberg und Stumps Bemberg gehören, mit vollständigen Daten aufgeführt und veröffentlicht. Verknüpft mit den bereits in der Genealogie Bemberg enthaltenen Daten wird eine erfreulich klare Zuordnung der Namensträger Bemberg in den USA möglich.

Diese neuen Erkenntnisse machen allerdings eine vollständige Überarbeitung des Kapitels US-Linien der Genealogie Bemberg notwendig. Diese Überarbeitung plane ich im kommenden Winter durchzuführen, so dass Anfang 2023 eine überarbeitet Version der Genealogie Bemberg veröffentlicht werden kann.

Da mehr fast die Hälfte der lebenden Namensträger Bemberg in den USA zu Hause sind, ist als "Übergangslösung" der Genealogie WEB Report für Johann Caspar Stumps Bemberg [Q III 1] (dem Stammvater der US-Linien) in Englisch veröffentlicht (da die Reports leider nicht von dem WEB-basierten Übersetzungstool erfasst werden). Gleiches gilt für die herunterladbare PDF-Version des Genealogie Reports für Johann Caspar Stumps Bemberg [Q III 1] (Anmerkung: Download über Menu nur angemeldet möglich).

Die Übersetzung des Buches erfolgte weitestgehend mit dem KI-basierten Tool DeepL. Obwohl DeepL eines der besten derzeit verfügbaren Übersetzungswerkzeuge ist, musste ich an verschiedenen Stellen feststellen, dass auch derartige Tools bei sehr speziellen Themen an ihre Grenzen kommen. Ich hoffe daher, dass ich von den "Muttersprachlern" bis zur Fertigstellung der neuen Version des Buches noch einige Hinweise für eine bessere Übersetzung erhalte.

Herausforderung Linie Stumps Bemberg

Logo der ProzessDie Forschung zum Zweig der Linie Stumps Bemberg zeigt sich nach wie vor als echte Herausforderung. Anders als bei den Nachkommen des Coen op den Beemberge sind die Nachkommen seines Bruders Rutger op den Beemberge nur sehr dürftig dokumentiert.

Eine der wichtigsten Ursachen dürfte die Tatsache sein, dass die Angehörigen der Linie Stumps Bemberg sich offenbar deutlich stärker der reformierten Gemeinde in Langenberg zugehörig fühlten, während sich die Angehörigen der Hattinger Linie, zur lutherischen Gemeinde in Hattingen bekannten. In Folge dessen sind die Kirchenbucheinträge der Linie Stumps Bemberg in den Langenberger Kirchenbüchern zu finden, die der Hattinger Linie in den Hattinger Kirchenbüchern. 

Jedoch ist in den Langenberger Kirchenbüchern der "Wohnort" Stumps Bemberg nur selten genannt, zumeist wird dieser als zum oder aufm Bemberg angegeben. Dies führt zur Vermischung der Einträge der verschiedenen Linien in den Kirchenbucheinträgen, als in späterer Zeit einige Angehörige der Hattinger Linie den kürzeren Weg zur Langenberger reformierten Gemeinde vorziehen und ihre Familienereignisse (Taufe, Heirat, Beerdigung) ebenfalls dort durchführen lassen. Nachdem sich zudem einige Angehörige der Hattinger Linie in Langenberg niederlassen (mit Wechsel zur reformierten Gemeinde) und so die Langenberger Linie der Familie begründen und darüber hinaus Vettern und Basen aus den verschiedenen Linien der Familie heiraten, verschwindet die Klarheit der Zuordnung zu den verschiedenen Linien der Familie nahezu vollständig.

Da es Angehörige der Langenberger Linie und der Linie Stumps Bemberg waren, die zwischen etwa 1850 und 1910 in die USA auswanderten, wurde diese Unklarheit der Zuordnung in die USA "exportiert" und hat einige spätere US-amerikanischen Familienforscher zur Verzeiflung getrieben, weil die ihnen bekannten Daten nicht stimmig waren.

Dennoch konnte Dank der hervorragenden Arbeit eines US-amerikanischen Familienforschers, Herrn Rex Hemme, zumindest für die Angehörigen der verschiedenen Linien in den USA ein großes Maß an Klärung herbeigeführt werden. 

Datenpflege Siebel abgeschlossen

Logo der ProzessIn wohl allen Familien, die ihren Ursprung im Bergischen haben, dürften bei den Vorfahren Angehörige der Familie Siebel zu finden sein. Daher war es naheliegend, die in der Genealogie Bemberg aufgeführten Namensträger Siebel hinsichtlich der Korrektheit und der Vollständigkeit der vorhandenen Personendaten zu überprüfen.

In den letzten Wochen habe ich dies auf der Basis der "Geschichte der Familie Siebel" von Joh. Victor Bredt durchgeführt, der seinen "Beitrag zur Kultur- und Kirchengeschichte des Niederrheins" 1937 veröffentlichte.

Bredt hat sich bei seiner Darstellung auf die Namensträger Siebel der Elberfelder Linie konzentriert, was meiner Arbeit sehr entgegen kam, da ausschließlich Namensträger Siebel aus dieser Linie in der Genealogie Bemberg aufgeführt sind.

Die Daten der vorhanden "Siebels" wurden gegen die Angaben bei Bredt geprüft und nötigenfalls korrigiert. Die fehlenden Einbindungen der verschiedenen Namensträger Siebel in den Stammbaum der Siebels ergänzt.

Der aktuelle Arbeitsstand ist momentan auf meiner Seite bei Geneanet zu finden. Die notwendigen Änderungen und Ergänzungen auf dieser Home erfolgen zeitnah.  

Genealogie Bemberg bei Geneanet

Logo der ProzessMit Fertigstellung des Buches die "Genealogie der Familie Bemberg" mit dem Untertitel "Geschichte(n) einer Familie durch 6 Jahrhunderte" ist die aktuelle Version der Genealogie Bemberg auch auf dem Geneanet verfügbar.

Geneanet ist der einzige große Anbieter eines Genealogie-Portals in Europa. Zentrales Motto von Geneanet ist: "Geneanet respektiert die Genealogen: Sie sind und bleiben Eigentümer ihres Stammbaums und der Dokumente die Sie auf Geneanet geteilt haben." Damit betont Geneanet den Unterschied zu Anbietern, bei denen auch die Recherche in Daten, die von anderen Familienforschern veröffentlicht wurden, nur mit einem kostenpflichtigen Abonnement möglich ist. Man braucht dafür, und um selbst Daten zu veröffentlichen, nur ein kostenfreies Benutzerkonto. Seit Anfang 2017 wird ein kostenpflichtiges Premium-Abonnement mit der Möglichkeit zur Nutzung von zusätzlichen Service-Recherche-Tools und Archivdaten angeboten.

Darüber hinaus bietet Geneanet den zusätzlichen Service des Genealogischen Testaments, so dass nach dem Ableben des Eigentümer des Stammbaums und der Dokumente diese auch weiterhin allen Familienforschern im Internet zur Verfügung stehen und nicht in einem Archiv "vergraben" oder gar durch die Erben vernichtet werden. So ist sicher gestellt, dass die Arbeit von oftmals vielen Jahren, manchmal auch Jahrzenten, erhalten bleibt.

Da ich seit der Fertigstellung der Genealogie der Familie Bemberg den Arbeitsschwerpunkt auf die Verbesserung der Datenqualität lege, werden die aktualisierten Daten künftig auf dieser Web-Seite und bei Geneanet veröffentlich werden.  

Ansonsten wünsche ich mir von den Lesern der Genealogie der Familie Bemberg auch weiterhin reichlich positive Kritik und Anregungen. Für ergänzende Daten, Informationen und "Geschichten", die in die sicher folgenden Überarbeitungen eingearbeitet werden können, wäre ich besonders dankbar! Einfach über meine Kontakt-Seite oder direkt per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. senden!