Wer seine Wurzeln nicht kennt, kennt keinen Halt. (Stefan Zweig)

deenfres

CompGen

CompGen - offen, vernetzt, geschichtsbegeistert!
  1. Das Ungarische Nationalarchiv in Budapest hat eine Datenbank mit den Namen von 2.845.595 Haushaltsvorständen Ungarns aus dem Jahr 1828 online gestellt. Es ist der größte Zensus, der im Königreich Ungarn einschließlich Kroatien, Slawonien, der Küstengegend und den königlichen Freistädte (mit Ausnahme von Siebenbürgen) erhoben wurde. 12.688 Dörfer und Orte wurden erfasst. Wegen der enthaltenen Namen […]

    Der Beitrag Zensus von Ungarn aus 1828 mit Transkribus indexiert erschien zuerst auf Verein für Computergenealogie e.V. (CompGen).

  2. Den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin erhält in diesem Jahr erstmals ein Forscher, der das Wissen über die Evolution des Menschen revolutioniert hat. Der Preis fällt damit in den Bereich der Physiologie, die heute bei der Preisvergabe alle Aspekte der Biologie umfasst; die traditionelle Bezeichnung stammt aus der Gründungszeit des Preises um 1900. Für die […]

    Der Beitrag Medizin-Nobelpreis geht an Evolutionsforscher Svante Pääbo erschien zuerst auf Verein für Computergenealogie e.V. (CompGen).

  3. Im September konnten vier neue Online-Ortsfamilienbücher auf unserem CompGen-Server freigeschaltet werden, drei aus Deutschland und eines aus (dem heute tschechischen) Südmähren. – Schrepkow (Brandenburg, Kreis Prignitz, Gemeinde Gumtow) Quelle für das OFB war das Kirchenbuch Schrepkow 1744–1843 im Original. Eine erste Auswertung wurde im Jahr 2012 bei der BGG „Roter Adler“ e.V. veröffentlicht. Bearbeiter: Olaf […]

    Der Beitrag Vier neue Online-Ortsfamilienbücher auf unserem CompGen-Server erschien zuerst auf Verein für Computergenealogie e.V. (CompGen).

  4. Drei neue Adressbuchprojekte stehen bereit, um mit dem Daten-Eingabe-System „DES“ erfasst zu werden. Vier weitere Adressbücher sind bearbeitet und stehen zum Durchsuchen nach Personen zur Verfügung. Helft mit, diese regionalen Informationen für die Familien und Ahnenforschung zugänglich zu machen! Und Ihr könnt auch gerne selbst Eure Wunsch-Adressbücher vorschlagen, so dass diese auch bald hier stehen; […]

    Der Beitrag Drei neue Adressbücher zur Erfassung bereit, Dank für vier neu bearbeitete Bücher erschien zuerst auf Verein für Computergenealogie e.V. (CompGen).

  5. Wer im Raum Borken (im westlichen Münsterland) nach den Vorfahren forscht kann nun eine neue Datensammlung nutzen: Denn Alfons Nubbenholt aus Ahaus hat der CompGen-Blog-Redaktion mitgeteilt, dass er die Namen der Sterbefälle 1874–1991 aus den ehemaligen Standesämtern in Borken (mit Gemen, Marbeck und Weseke) fertig abgeschrieben und ein Namensregister erstellt hat. Dies ist nach den […]

    Der Beitrag Namensregister zu den Sterbefällen 1874–1991 in Borken erschien zuerst auf Verein für Computergenealogie e.V. (CompGen).

  6. Über die digital verfügbaren Personenstandsregister im Landesarchiv NRW haben wir hier im CompGen-Blog schon mehrfach berichtet. Diese Zivilstandsregister reichen bis 1798 zurück. Nun machte unser CompGen-Mitglied Jan Schefers in der vereinsinternen Mailingliste der Westdeutschen Gesellschaft für Familienkunde (WGfF) darauf aufmerksam, dass das Landesarchiv NRW die Digitalisierung der Sterberegister der rheinischen Standesämter von 1874/1876 bis 1938 […]

    Der Beitrag Sterberegister des Rheinlands 1874/1876 bis 1938 komplett digitalisiert erschien zuerst auf Verein für Computergenealogie e.V. (CompGen).

  7. Die Historikerin, Ahnenforscherin und CompGen-Mitglied Cosima Jungk („Fräulein Genealogie“) aus Mainz war zuletzt in der Landesschau Rheinland-Pfalz im SWR-Fernsehen im Dezember 2019 zu sehen und wurde im April 2021 in der Landesschau Baden-Württemberg online interviewt; nun war sie am 29. September 2022 als Gast im Studio in der SWR-Nachmittagssendung „Kaffee oder Tee“. Dieser Beitrag (ab […]

    Der Beitrag „Fräulein Genealogie“ Cosima Jungk aus Mainz im SWR-Fernsehen erschien zuerst auf Verein für Computergenealogie e.V. (CompGen).

  8. Den Urlaubsbericht von Thomas Falck aus Dresden geben wir hier gern weiter. Vielen Dank für die vielen Fotos und Beschreibungen der Grabsteine aus den Friedhöfen in Walsrode! Wieder eine schöne Anregung an unsere Leserschaft für den nächsten Urlaub – oder auch die Freizeitbeschäftigung in der Heimatregion! Wie viele andere Familienforscher habe ich irgendwann einmal das […]

    Der Beitrag Grabsteine als Urlaubs-Souvenir aus der Lüneburger Heide erschien zuerst auf Verein für Computergenealogie e.V. (CompGen).

  9. Im kommenden Jahr sind in Deutschland, den europäischen Nachbarländern sowie auch in den USA wieder mehr Präsenz-Veranstaltungen zur Familien- und Ahnenforschung geplant – in der Hoffnung, dass die Corona-Pandemie oder andere Krisen keinen Strich durch die Rechnungen machen. Wir geben hier einen Überblick auf die derzeit schon bekannten Termine von genealogischen Präsenz-, Online- und Hybrid-Veranstaltungen […]

    Der Beitrag Internationale genealogische Veranstaltungen in 2023 erschien zuerst auf Verein für Computergenealogie e.V. (CompGen).

  10. In der Vorschau auf die aktuelle COMPUTERGENEALOGIE 3/2022 (CG) hatte Redakteurin Doris Reuter vor zwei Wochen hier im Blog ganz am Ende darauf hingewiesen, dass sich die Redaktion auf Leserbriefe freut. Denn Lob, Kritik und Wissenszuwachs sind schließlich das „geistige Brot“ – auch – von journalistisch arbeitenden Menschen. Eine Rückmeldung mit Ergänzungen zum CG-Artikel über […]

    Der Beitrag Ergänzungen zum CG-Artikel über „Die Schichten der Bauern“ erschien zuerst auf Verein für Computergenealogie e.V. (CompGen).

  11. Am Sonntag, 25. September 2022, ist es wieder soweit: Alle vier Jahre werden die Mitglieder und Freunde der Dettling-Familiengemeinschaft und Dettling-Namensträger zum großen Familientreffen eingeladen. Das Treffen sollte bereits 2020 in der Gemeinde Dettlingen stattfinden, musste aber wegen der Corona-Pandemie verschoben werden. Ein bewährtes Team organisiert das Treffen. Es gibt viele Austauschmöglichkeiten zwischen den Mitgliedern […]

    Der Beitrag Großes Familientreffen Dettling in Dettlingen erschien zuerst auf Verein für Computergenealogie e.V. (CompGen).

  12. Beim 2. Tag der Heimatforschung unter dem Titel „Menschen in Sachsen-Anhalt – Historische Biografien“ auf dem Campus der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg am 24. September 2022 war CompGen dabei. Veranstalter war der Landesheimatbund Sachsen-Anhalt e.V. und das Historische Datenzentrum Sachsen-Anhalt der Universität. Der Landesheimatbund Sachsen-Anhalt ist ein Dachverband von insgesamt 11.000 Mitgliedern, die in Mitgliedsvereinen und deren […]

    Der Beitrag CompGen beim Tag der Heimatforschung in Halle erschien zuerst auf Verein für Computergenealogie e.V. (CompGen).

  13. Dass DNA-Tests für die Ahnen- und Familienforschung nützlich sein können, wissen wir wohl inzwischen alle. Auch dass verschiedene Firmen Ihre DNA-Analysen gern für weitere Forschungen im medizinischen Bereich und für die Entwicklung neuer Medikamente nutzen bzw. zur Verfügung stellen (wollen), ist bekannt. Diese Big Data für die Gesundheitsindustrie versprechen große Gewinne. Aus der „schönen neuen […]

    Der Beitrag DNA-Analysen gut für gesunde Ernährung? erschien zuerst auf Verein für Computergenealogie e.V. (CompGen).

  14. Eine Genealogiebörse ist der ideale Ort um sich mit Gleichgesinnten zu treffen, Tipps und Tricks zur Forschung von genealogischen Vereinen zu erhalten, Computersoftware auszuprobieren und deren Möglichkeiten zu entdecken, oder auch einmal in den Datenbanken kommerzieller Anbieter zu suchen. Die Oldenburgische Gesellschaft für Familienkunde e.V. (OGF) veranstaltet gemeinsam mit dem Bürger- u. Geschichtsverein Wildeshausen e.V. […]

    Der Beitrag Genealogiebörse am 1. Oktober 2022: „Genealogie zwischen Ems und Weser“ erschien zuerst auf Verein für Computergenealogie e.V. (CompGen).

  15. Das Online-Event Genealogica, das 2021 und 2022 an je drei Tagen (plus den beiden Wochen danach) viel Aufmerksamkeit erreichte, wird auch im Februar kommenden Jahres wieder online stattfinden. Für die dritte Genealogica 2023 ist allerdings keine Ausstellung geplant. Die beiden Organisatorinnen Anja Klein von Welt der Vorfahren und Barbara Schmidt von Die Welten Verbinden haben […]

    Der Beitrag Die dritte Genealogica 2023 angekündigt erschien zuerst auf Verein für Computergenealogie e.V. (CompGen).

  16. Im August 2022 übergab der Arbeitskreis Genealogie im Bergischen GeschichtsVerein Rhein-Berg e.V. (BGV) dem Historischen Archiv der Stadt Köln (HAStK) zahlreiche Digitalfotos von Personen- und Zivilstandsurkunden. Christopher Ernestus, der die Übergabe initiiert hatte, und Peter Lückerath vom BGV Rhein-Berg überreichten die rund 450.000 Fotos auf einer Festplatte an das Team Personenrecherche. Sie war von Dr. […]

    Der Beitrag Erstschriften der Personen- und Zivilstandsurkunden vom Bergischen Geschichtsverein Rhein-Berg fotografiert erschien zuerst auf Verein für Computergenealogie e.V. (CompGen).

  17. WieWasWie (etwa: „wer ist wer“), die große niederländische genealogische Datenbank, speist sich seit nun 10 Jahren aus einer großen Zahl von niederländischen Archiven – mit derzeit 230 Millionen Personendaten. Entstanden aus privater Initiative mit den Sammlungen von „Genlias“ und „Digitaler Stammbaum“ wird das Projekt heute vom Zentrum für Familiengeschichte (Centrum voor familiegeschiedenis, CBG) in Den […]

    Der Beitrag Das niederländische WieWasWie besteht seit 10 Jahren erschien zuerst auf Verein für Computergenealogie e.V. (CompGen).

  18. Anfang September meldete Geneanet (Paris/F), dass im Projekt „Rettet unsere Gräber“ mehr als fünf Millionen Grabsteinfotos gespeichert sind. Das Ziel ist das gleiche wie im Grabstein-Projekt beim Verein für Computergenealogie (CompGen): Die Rettung der auf Grabsteinen dokumentierte, schriftlichen Familiendaten von Verstorbenen durch Abfotografieren und Sammeln in durchsuchbaren Datenbanken. Denn viele Gräber werden nach Ablauf der […]

    Der Beitrag Fünf Millionen Grabsteinfotos bei Geneanet erschien zuerst auf Verein für Computergenealogie e.V. (CompGen).

  19. Das bibliographische Webportal WorldCat.org bietet den Zugang zur weltweit größten Sammlung von Bibliotheksbeständen. Man findet Bücher, Zeitschriften, Filme, Lieder, Karten, genealogische Aufzeichnungen und vieles mehr. Digitale Inhalte sind herunterladbare eBücher, Hörbücher, Artikel und Fotos. Große Bibliotheken aus vielen Ländern haben sich beteiligt und ihre Kataloge eingespeist, so auch die Deutsche Nationalbibliothek (DNB), die Bibliotheksverbünde HeBIS, […]

    Der Beitrag WorldCat.org und Internet Archive als (Leih-)Bibliothek für die Genealogie erschien zuerst auf Verein für Computergenealogie e.V. (CompGen).