Wer seine Wurzeln nicht kennt, kennt keinen Halt. (Stefan Zweig)

deenfres

CompGen

CompGen - offen, vernetzt, geschichtsbegeistert!
  1. Am Freitag, 10. Februar 2023, startet um 17 Uhr die dritte „Genealogica“ als „virtuelles Festival rund um die Familiengeschichtsforschung“ mit der Eröffnung durch die beiden Organisatorinnen Barbara Schmidt und Anja Kirsten Klein. Diesmal sind keine Ausstellungsstände von Vereinen und Anbietern vorgesehen, dafür ist aber das Programm eine ganze Woche lang, jeden Tag von Samstag, 11. Februar, bis Samstag, […]

    Der Beitrag CompGen ist bei der Genealogica 2023 erschien zuerst auf Verein für Computergenealogie e.V. (CompGen).

  2. GEDBAS, GOV, DES & Co. – viele haben diese Webanwendungen auf den Seiten des Vereins für Computergenealogie (CompGen) sicherlich schon genutzt. Doch wie sieht es hinter den Kulissen aus? Diese Fragen (und auch gerne weitere, spontan gestellte) wird Dr. Jesper Zedlitz, CompGen-Vorstandsmitglied für Informatik, am 9. Februar ab 20 Uhr in einer Online-Veranstaltung klären. CompGen […]

    Der Beitrag Webanwendungen bei CompGen – ein Blick hinter die Kulissen erschien zuerst auf Verein für Computergenealogie e.V. (CompGen).

  3. Auf nun 1.031 hat sich die Zahl der bei CompGen veröffentlichten Online-Ortsfamilienbücher mit den im Januar 2023 hochgeladenen neun neuen OFBs erhöht. Hinzugekommen sind: – Rohrbach (Reichelsheim) (Hessen, Odenwaldkreis) Dieses Online-Familienbuch umfasst den Reichelsheimer Ortsteil Rohrbach mit dem Reichenberger Forsthaus. Grundlage ist der Teil RO des „Familienbuch Reichelsheim 1643–1875“ von Heiner Wolf. Dieser hat Ergänzungen […]

    Der Beitrag Neun neue Online-Ortsfamilienbücher im Januar erschien zuerst auf Verein für Computergenealogie e.V. (CompGen).

  4. Der Landesheimatbund Sachsen-Anhalt organisiert mit einem mehrteiligen Kursangebot eine qualifizierte Ausbildung für die Beschäftigung mit der lokalen und regionalen Geschichte. Am 28. Januar 2023 stand bei einem Tagesworkshop das Thema „Einstieg in die Genealogie“ auf dem Lehrplan der Heimatforscher. Dazu reisten Ingrid (CompGen-Vorstandsmitglied) und Horst Reinhardt (CompGen-Geschäftsführer) nach Halle an der Saale. Dort an der […]

    Der Beitrag Einstieg in die Genealogie für Heimatforscher erschien zuerst auf Verein für Computergenealogie e.V. (CompGen).

  5. Die Seite „Memelland“ im GenWiki umschreibt das Forschungsgebiet: Das heute zu Litauen gehörenden Memelgebiet mit der Stadt und dem Kreis Memel (litauisch: Klaipeda) und den nördlich des Memel-Fluss gelegenen Orten der früheren Kreise Heydekrug (litauisch: Šilutė) und Pogegen (litauisch: Pagėgiai). Bis 1920 gehörte das Memelland zu Ostpreußen, im Versailler Vertrag wurde es unter Völkerbund-Verwaltung gestellt. […]

    Der Beitrag Memelland-Forscher aktiv im GenWiki, bei OFBs und in der Mailingliste bei Discourse erschien zuerst auf Verein für Computergenealogie e.V. (CompGen).

  6. DIE MAUS, Gesellschaft für Familienforschung e.V. in Bremen ist führend unter den deutschen genealogischen Vereinen in Bezug auf Datenbanken für die Familienforschung. Die Mitglieder waren unter den ersten, die Online-Datensammlungen für Auswandererlisten, Ortsfamilienbücher, Grabsteine, Standesamtsregister und vieles mehr erstellt haben. Bisher waren sie nur Mitgliedern zugänglich. Jetzt wurden diese Datenbanken für alle zur Einsicht und […]

    Der Beitrag Vorbildlich: DIE MAUS in Bremen öffnet Datenbanken für alle erschien zuerst auf Verein für Computergenealogie e.V. (CompGen).

  7. Das Stadtarchiv Saarbrücken hat die Daten von Jüdinnen und Juden, die im Saarland gelebt haben, recherchiert und in einem digitalen Gedenkbuch zusammengestellt. So konnten fast 25.000 Datensätze zusammengetragen und auch teilweise miteinander verknüpft werden. Das „digitale Gedenkbuch“ ist auf Deutsch, Englisch und Französisch im Internet unter gedenkbuch.saarbruecken.de abrufbar. Dieses Gedenkbuch erinnert an die Opfer des […]

    Der Beitrag Digitales Gedenkbuch für Juden in Saarbrücken und im Saarland erschien zuerst auf Verein für Computergenealogie e.V. (CompGen).

  8. Wie schon in den vergangenen Jahren haben die Initiatoren der Aktion #everynamecounts von Arolsen Archives anlässlich des diesjährigen Holocaust-Gedenktages am 27. Januar 2023 erneut dazu aufgerufen, in dieser gesamten Woche 30.000 Namen von Opfern und Überlebenden des Nationalsozialismus zu erfassen. Im CompGen-Blog berichten wir regelmäßig darüber. Menschen in der ganzen Welt sind dazu aufgerufen, mitzumachen […]

    Der Beitrag Am Freitag ist Holocaust-Gedenktag: Eine Woche lang 30.000 Namen erfassen! erschien zuerst auf Verein für Computergenealogie e.V. (CompGen).

  9. Die beiden Vorstandsmitglieder des Arbeitskreises donauschwäbischer Familienforscher (AKdFF) Günter Junkers und Johann Bayer haben am Donnerstag, 12. Januar 2023, im CompGen-Meeting ihre Vereinigung und die Möglichkeiten zur donauschwäbischen Familienforschung vorgestellt. In zwei Jahren wird der Arbeitskreis sein 50jähriges Bestehen feiern. Zahlreiche Interessierte aus Deutschland, Österreich, Schweden, Ungarn, Kanada und den USA folgten den Präsentationen und beteiligten sich […]

    Der Beitrag Der AKdFF stellt die Donauschwaben und seine Datenbank vor erschien zuerst auf Verein für Computergenealogie e.V. (CompGen).

  10. Die ca. 14.000 Mitglieder der Seto-Minderheit im Südosten Estlands leben überwiegend auf estnischer Seite und auf russischem Gebiet in der Nähe des Peipussee im Oblast Pskow. Sie sind – wie die Esten – ein finno-ugrischer Volksstamm, aber nicht lutherisch wie die Esten, sondern orthodox. Die derzeit völlig geschlossene Grenze zu Russland verhindert den Zugang zu […]

    Der Beitrag Datenbank zu estnischen Gräbern auf der russischen Seite der Grenze erschien zuerst auf Verein für Computergenealogie e.V. (CompGen).

  11. Bis zum Oktober 2022 bot das polnische Archivportal https://www.szukajwarchiwach.gov.pl/ allen die Möglichkeit, Kirchenbücher und Standesamtsregister aus polnischen Archiven in digitaler Form einzusehen. Noch einen Monat zuvor hatte Clemens Draschba im CompGen-Blog berichtete, dass neu veröffentlichte Kirchenbücher aus Allenstein im offenen Allensteiner Indexierungsprojekt von Bernhard Ostrzinski erfasst und indexiert werden. Am vergangenen Wochenende informierte Clemens über […]

    Der Beitrag Online-Petition zur Freischaltung von szukajwarchiwach.gov.pl erschien zuerst auf Verein für Computergenealogie e.V. (CompGen).

  12. Während und nach Ende des Zweiten Weltkrieges waren viele Donauschwaben aus Serbien, Kroatien, Ungarn und Rumänien auf der Flucht in das westliche Europa. Viele sind auch bereit für eine Auswanderung nach Amerika. Christoph Wehrl beleuchtet in einem Artikel in der NZZ vom 9. Januar 2023 die besondere Ansiedlungsgeschichte von etwa 2.500 Donauschwaben in Paraná, Brasilien. […]

    Der Beitrag Schweizer Flüchtlingshilfe für vertriebene Donauschwaben in Brasilien erschien zuerst auf Verein für Computergenealogie e.V. (CompGen).

  13. Orestes Mallmann aus Curitiba in Brasilien hat am 10. Januar 2023 in einer Zoom-Sitzung bei der Genealogisch-heraldischen Arbeitsgemeinschaft Roland zu Dortmund e. V. gezeigt, welche umfangreichen genealogischen Informationen in den Melde- und Passregistern aus Konsulaten des Deutschen Reiches enthalten sind. Er selbst nutzt diese Register, um Landsleuten in Brasilien zur deutschen Staatsangehörigkeit zu verhelfen, indem […]

    Der Beitrag Melde- und Passregister aus Konsulaten des Deutschen Reiches aus der ganzen Welt erschien zuerst auf Verein für Computergenealogie e.V. (CompGen).

  14. Zu Beginn eines jeden Jahres werden auf der Internet-Seite GenSoftReviews anhand von Nutzermeinungen gängige Genealogie-Programme bewertet und mit einem Award ausgezeichnet, wenn sie mindestens vier von fünf möglichen Punkten erhielten. Über die seit 2009 betriebene Software-Review-Seite von Louis Kessler (Winnipeg, Canada) berichteten wir hier im Blog bereits in den beiden letzten Jahren. Im vergangenen Jahr […]

    Der Beitrag Software-Reviews für Genealogie-Programme erschien zuerst auf Verein für Computergenealogie e.V. (CompGen).

  15. Zum Abschluss des Jahres 2022 gehört auch noch die Aufstellung der neuen Online-Ortsfamilienbücher (OFB) im Monat Dezember. Da hat das Projekt Online-OFBs noch einmal kräftig zugelegt: 14 OFBs sind dazugekommen. Dabei ist das OFB Langendorf schon länger online, aber erst jetzt offiziell freigeschaltet worden. Die Datenbanken im Einzelnen: Langendorf (Polen, Oberschlesien, Kreis Neisse)Grundlage des Datenbestandes […]

    Der Beitrag Vierzehn neue Online-Ortsfamilienbücher erschien zuerst auf Verein für Computergenealogie e.V. (CompGen).

  16. Der Arbeitskreis donauschwäbischer Familienforscher (AKdFF) wird am kommenden Donnerstag, 12. Januar 2023, 20 Uhr, im nächsten CompGen-Meeting vorgestellt. Erfahren Sie, wer die „Donauschwaben“ sind, und woher nach 1700 – nach dem Sieg über die Türken bei der Schlacht am Kahlen Berg 1683 vor Wien – die Auswanderer kamen, die in die entvölkerten Gebiete des damaligen […]

    Der Beitrag Der AKdFF stellt sich vor: Einladung zu den Donauschwaben erschien zuerst auf Verein für Computergenealogie e.V. (CompGen).

  17. Das Adressbuch-Team und die zahlreichen Erfasserinnen und Erfasser waren im letzten Monat besonders fleißig, so dass immer mehr Adressbücher in der Digibib zu finden sind; nun sind sechs fertig erfasst und vier neue stehen zur Erfassung. Zudem hat Gerhard Stoll gemeldet, dass die DjVu-Bildanzeige im GenWiki wieder im Großen und Ganzen funktioniert. Der Umzug der […]

    Der Beitrag Jeden Monat Neues zu den Adressbuchprojekten erschien zuerst auf Verein für Computergenealogie e.V. (CompGen).

  18. Am heutigen Neujahrstag wird Dr. Günter Junkers, CompGen-Mitglied Nr. 0004, sein 80. Lebensjahr vollenden. Viele kennen ihn als regelmäßigen Beiträger zum Blog und zur Zeitschrift Computergenealogie; wer länger dabei ist, weiß: Er gehörte schon in den 1980ern – Jahre bevor der Verein entstand – zu den Mitgründern der Zeitschrift, er ist noch immer Teil ihrer […]

    Der Beitrag Herzlichen Glückwunsch Günter erschien zuerst auf Verein für Computergenealogie e.V. (CompGen).

  19. Am 8. Dezember 2022 wurde in der monatlichen Zoom-Runde von CompGen das Genealogieprogramm „webtrees“ präsentiert. Das Programm wird auf einem Internetserver installiert und kann über den Browser bedient werden. In der Kategorie der webbasierten Programme hatte webtrees bei der letzten Nutzerbefragung in 2021 die meisten Nutzer und hat in allen Kategorien sehr gut abgeschnitten. Peter Schulz, Bernd […]

    Der Beitrag Präsentation des Genealogieprogramms „webtrees“ erschien zuerst auf Verein für Computergenealogie e.V. (CompGen).

  20. Das Weihnachtsfest ist ein guter Anlass für Menschen, die die Familien- und Ahnenforschung lieben, einmal die in der Bibel verzeichneten Stammfolgen von Jesus nachzuschlagen. Jesus ist geboren aus dem Geschlecht Davids. David, der Nachkomme Abrahams und Adams, erschlägt den Philister-Riesen und eint die zwölf Stämme Israels zu einem Königreich. Die Bibel ist voll von genealogischen […]

    Der Beitrag Ahnenforschung zu Weihnachten mit der Bibel erschien zuerst auf Verein für Computergenealogie e.V. (CompGen).

Helfen durch Einkaufen

Besucher seit 2002

Free Website Hit Counter

Sicherheit

SiteLock